Weitere Infos zur Region

Schluderns – Geschichte, Sport und Natur

Im Vinschgau, nicht weit entfernt von Meran, liegt das Dorf Schluderns auf einer Höhe von 921 Metern. Ein reizvolles befestigtes Städtchen, in dem einmal im Jahr seine mittelalterliche Geschichte wieder auflebt.

Bei einem Spaziergang durch das Dorf fallen auf den Häuserwänden zahlreiche Bilder auf, die die Geschichte des Vinschgau darstellen. Sehenswert ist auch die der Heiligen Katharina geweihte Pfarrkirche, ein Bau aus spätgotischer Zeit.

Die Besonderheit des Orts beruht auf seiner Nähe zur Grenze. Diese Lage hat dazu geführt, dass die Ortschaft über die Jahrhunderte verschiedensten Einflüssen ausgesetzt war, je nachdem wer gerade herrschte.

Oberhalb des Dorfs steht die imposante Churburg, die bis heute im Besitz des Adelsgeschlechts Trapp ist. Die sehr gut erhaltene Burg, die von Ende März bis Ende Oktober besichtigt werden kann, ist wohl eine der bekanntesten und meistbesuchten ganz Südtirols. Der berühmteste Saal der Burg ist die Rüstkammer, eine private, ganz außergewöhnliche Sammlung an Waffen und Rüstungen.

Schluderns

Einmal im Jahr taucht Schluderns wie durch Zauberhand ein in die Vergangenheit und lässt das Mittelalter aufleben.

Ende August werden die Wiesen rund um das Dorf zum Schauplatz der beliebten Südtiroler Ritterspiele.

Drei Tage lang gibt es Veranstaltungen wie Ritterturniere, Umzüge, Streitwagenrennen und vieles mehr.

In der Umgebung des Dorfs zieht sich mitten durch Wiesen und Obstgärten ein dichtes Wegenetz, auf dem man auch das etwa 100 Hektar große Biotop Schludernser Au erreicht. Ein Auwaldgebiet mit zahlreichen, teilweise gefährdeten Tier- und Pflanzenarten.

Eine interessante Sehenswürdigkeit in der Umgebung von Schluderns sind die sogenannten Waale, Bewässerungskanäle, an denen entlang sich wunderbare Spaziergänge unternehmen lassen. Im Vinschgau lockt darüber hinaus ein umfangreiches Radwegenetz, um inmitten der herrlichen Umgebung den Geheimnissen dieser faszinierenden Ecke Südtirols auf die Spur zu gehen. Das ganze Tal ist sehr gut durch die Vinschgaubahn erschlossen. Sie verbindet alle Ortschaften des Tals und stellt so für die Feriengäste eine herausragende Möglichkeit dar, das Auto einfach einmal ganz stehen zu lassen.